Die Partitur des Krieges

Im Frühjahr 2015 bereisten der Dokumentarfilm-Regisseur Tom Franke, der Autor Armin Siebert, der Tontechniker Karsten Gläser und der Musiker Mark Chaet die Ostukraine. Der Geiger und Komponist Mark Chaet lebt heute in Berlin. Vor über 20 Jahren verließ er seine Heimat – die Ostukraine. Vor dem Hintergrund des Krieges kehrt er erstmals zurück. Entstanden ist ein einfühlsamer Dokumentarfilm, der sich auf die biografischen Wurzeln Mark Chaets begibt. Geboren wurde der Musiker in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des Konfliktgebietes.

Die Partitur des Krieges

Im Frühjahr 2015 bereisten der Dokumentarfilm-Regisseur Tom Franke, der Autor Armin Siebert, der Tontechniker Karsten Gläser und der Musiker Mark Chaet die Ostukraine. Der Geiger und Komponist Mark Chaet lebt heute in Berlin. Vor über 20 Jahren verließ er seine Heimat – die Ostukraine. Vor dem Hintergrund des Krieges kehrt er erstmals zurück. Entstanden ist ein einfühlsamer Dokumentarfilm, der sich auf die biografischen Wurzeln Mark Chaets begibt. Geboren wurde der Musiker in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des Konfliktgebietes.

Die Partitur des Krieges

Im Frühjahr 2015 bereisten der Dokumentarfilm-Regisseur Tom Franke, der Autor Armin Siebert, der Tontechniker Karsten Gläser und der Musiker Mark Chaet die Ostukraine. Der Geiger und Komponist Mark Chaet lebt heute in Berlin. Vor über 20 Jahren verließ er seine Heimat – die Ostukraine. Vor dem Hintergrund des Krieges kehrt er erstmals zurück. Entstanden ist ein einfühlsamer Dokumentarfilm, der sich auf die biografischen Wurzeln Mark Chaets begibt. Geboren wurde der Musiker in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des Konfliktgebietes.

Die Stimme Amerikas

Dokumentarfilm (Deutschland 2016, 45 Min, Regie: Tom Franke)

Podiumsgespräch
mit dem Regisseur Tom Franke, der Jazzsängerin Ruth Hohmann sowie dem Musikwissenschaftler Prof. Dr. Michael Rauhut (Universität Agder, Kristiansand/Norwegen)

Anschließend:
Konzert von Ruth Hohmann und Lukas Natschinski
In Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Ein Jeep für Papua

Der Finschhafen-Distrikt hat eine besondere Verbindung zu Deutschland. Vor über hundert Jahren halfen deutsche Missionare, in diesen von heftigen Stammes-Fehden geprägten Landstrich Frieden zu vermitteln. Die dortigen Stämme haben uns auf unserer Expedition 2017 deshalb besonders
herzlich aufgenommen. Wir möchten uns mit der Hilfsaktion bedanken und der Freundschaft Taten folgen lassen.

Die Partitur des Krieges – Leben zwischen den Fronten (Dokumentarfilm und musikalische Lesung)

Am 21. April 2017 um 20:15 Uhr wird unser Dokumentarfilm "DIE PARTITUR DES KRIEGES" im UNION Filmtheater Berlin-Friedrichshagen gezeigt. Zur Einführung liest der Regisseur Tom Franke aus seinem Tagebuch, was während der Dreharbeiten 2015 entstand. Mark Chaet begleitet ihn auf der Violine.

Michael Hatzius - ECHSTASY

Michael Hatzius - ECHSTASY

Michael Hatzius ist wieder auf Echse. Der mehrfach preisgekrönte Puppenspieler und Comedian präsentiert seine zweite Soloshow auf DVD. Angeführt wird sein tierisches Ensemble natürlich auch dieses Mal vom Star des Abends, der allwissenden mürrisch-charmanten Echse. Sie wird wie immer großmäulig neue Anekdoten aus ihrem bunten Leben zum Besten geben, thematisch durch die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft surfen, und dabei auch nicht den entlegensten Winkel unmöglicher Gedankengänge auslassen.

Die Partitur des Krieges - Leben zwischen den Fronten

Mark Chaet lebt seit ca. 20 Jahren in Berlin. Geboren wurde er in der Ostukraine, in Kramatorsk, eine Industriestadt auf ukrainischer Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte Mark Chaet am Konservatorium das Geigenfach. Im Angesicht des Krieges kehrt er im April 2015 erstmals in seine Heimat zurück, erfährt im Gespräch mit Freunden und Kollegen menschliche, politische und kulturelle Wirklichkeiten. Eine Reise ins Zentrum des Krieges. Eine Reise an die Grenzen westlicher Klischees und medialer Realität.

Seiten